Wir helfen

Jonathan e.V.

Jonathan e.V. ist ein vom Finanzamt Dresden anerkannter Verein, welcher 2006 gegründet wurde um Menschen welche sich in den Bereichen der Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens Engagieren möchten und juristische, strukturelle und soziale Plattform anbietet. Einer der leitenden Grundgedanken ist das Bewusstsein und die Vision, einen Teil unseres eigenen Wissens, Fähigkeiten und Finanzen an Menschen, die dies benötigen, weiterzugeben. Daraus sind zum Beispiel das international beachtete “inklusive Schulprojekt” in Stein/Dacia entstanden.

Weiter lesen

Begegnungen

Das Bildungs- und Begegnungszentrum in Stein/Dacia wird seit ca. 20 Jahren für internationale Workshops, Kinder und Jugendfreizeiten, Klassenfahrten und Sozialpraktikas von verschiedenen Schulen genutzt. Seit Oktober 2010 beherbergt es ebenfalls das Schulprojekt. Das Haus gibt Menschen aus verschiedenen Ländern, Kulturkreisen sowie unabhängig ihres wirtschaftlichen, religiösen oder politischen Herkunft und Sicht einen geschützten Raum der Begegnung.

Schulprojekt

Das inklusive Schulprojekt in Stein/Dacia ermöglicht 15-20 Kindern des Dorfes Dacia mit verschiedenen ethnischen Hintergründen (Roma, Ungarn, Rumänen) eine liebevolle und achtsame Art der Schulbildung. Gleichzeitig erleben sie in dem Projekt die Sicherheit nicht ausgegrenzt zu werden und regelmäßig wenigstens ein warme Mahlzeit von Montag bis Donnerstag zu bekommen. Vor Ort wird das Projekt von der rumänischen Lehrerin Maria Polexa und Frau Elvira Mariasch durchgeführt.

Ukraine Hilfe

Mit Beginn der des Angriffskrieges von Putin auf die Ukraine arbeiten wir uns immer mehr in die Hilfe ein.
Unsere Spenden gehen gezielt und direkt in die Ukraine und an Notunterkünfte in Moldawien und Rumänien.
Wir konnten mit diversen Spendenaktionen schon große Mengen an Hilfsgütern überreichen.
Des weiteren unterstützen wir Flüchtlingen beim Transit nach Deutschland.

Willkommen im Bildungs-und Begegnungszentrum

Der Ort Stein in Siebenbürgen wurde vor 800 Jahren von deutschen Auswanderern, den Siebenbürger Sachsen, gegründet. Der rumänische Name des Ortes ist Dacia. Nach der fast vollständigen Auswanderung der deutschen Minderheit in Rumänien im Zuge der politischen Wende in Osteuropa Anfang der 1990er standen viele Häuser leer und begannen zu verfallen. So auch das Pfarrhaus der Evangelischen Kirchgemeinde AB in Stein.

Lese hier weiter

Kinderferienwoche in Stein/Dacia Rumänien

Liebe Freunde,
es ist schon etwas ungewöhnlich in diesem Jahr einen Bericht zu schreiben über eine Tour, die ich gar nicht gemacht habe. Für mich ist sozusagen, der oft daher gesagte Satz: „Erstens kommt alles anders und zweitens als man denkt“ realistisch geworden.

Lese hier weiter

Geldspenden

Ob in Stein und Victoria in Rumänien oder bei unseren Partnern in der Ukraine und Moldawien. Wir helfen direkt dort wo es gebraucht wird.

Jonathan e.V.
BIC: DENODED1DKD
IBAN: DE38 3506 0190 1626 7700 25
Kennwort: ukrainehilfe


Spendenquittung anfordern

WhatsApp Image 2022-03-25 at 08.11.13 (2)

Spendenannahmestellen

10713 BERLIN

Mo. bis Do. 09°° bis 17°°
Fr. 09°° bis 15°°
Kontaktaufnahme hier

01187 DRESDEN

Abgabe Termin vereinbaren
Tel.: +49 162 29 40 845

01187 Dresden

 Familie Geogi

37619 Bodenwerder

Mo. bis Do. 09°° bis 17°°
Fr. 09°° bis 15°°

Radebeuler Courage Preis

2017 Elena Mircea, Ingrid Lewek und Wolfgang Tarnowski

Elena Mircea ist Lehrerin in Dacia/Rumänien. In diesem kleinen Siebenbürgischem Dorf gibt es keine Schule mehr, nachdem die rumänische Regierung 2010 Schulen mit unter 200 Kindern schloss und 20000 Lehrer entließ. Frau Mircea ist ausgebildete Gymnasiallehrerin und unterrichtet nachmittags ca. 15 Kinder im Alter von 5-15 Jahren im Lesen und Schreiben. Der Unterricht in einem kleinen Schulzimmer des ehemaligen Pfarrhauses wurde vom Verein „Copiii Europei“ ins Leben gerufen. „Wir ehren mit Elena Mircea auch den Wiederstand gegen die Sinnlosigkeit im einfachen und Kleinen. Der Preis leuchtet an, wie eine kleine Frau in einem kleinen Dorf den Mut zum WIR Tag für Tag lebt.“ (Pfarrer Christof Heinze in seiner Laudatio)

Hier helfen wir

Dacia / Stein, Rumänien

Grenzübergang Sculeni
Rumänien / Moldavien

Notunterkunft Iași

Was passiert mit unseren Spenden

Wo gehen eigentlich unsere Spenden hin und können wir wirklich sicherstellen, dass die Hilfe auch da ankommt wo sie gebraucht wird.

Wir haben in den letzten Wochen viele neue Kontakte hergestellt. Täglich kommen neue Kontakte hinzu. Wir möchten euch in diesem Beitrag mal auflisten wer diese Kontakte sind und wie wir sie nutzen.

Hier erfährst du alles zu unseren Kontakten

Unser Team

Frank Roth
Vorstandsvorsitzender

In meinen bürgerlichen Leben bis ich Lehrer, mit dem Schwerpunkt Menschenrechte und Ethik. Seit ich 1988 das erste mal als junger Mann noch während der Ceausescu Diktatur in Rumänien war hat mich dieses Land und seine Menschen nicht mehr los gelassen. Alles begann mit dem Besuch einer deutsch rumänischen Familie. Über die Jahre entstanden somit viele soziale Projekte wie das Bildungs- und Begegnungszentrum, das inklusive Schulprojekt in Stein/Dacia.

Jana Herzog
Vorstand & Kassenwart
 
In meinem beruflichen Leben leite ich seit vielen Jahre einen Hort in Dresden.
Die sozialen Projekte in Rumänien unterstütze ich seit 1992 zusammen mit Frank. 2012 habe ich mich in das Land und die Menschen verliebt und bin seitdem etwa 3 Mal im Jahr in Dacia, um dort aktive Hilfe zu leisten, das Schulprojekt zu unterstützen und eine Auszeit vom Alltag zu nehmen. Auch die jetzige Hilfe für Menschen aus und in der Ukraine liegt mir sehr am Herzen. 

Sven Ullrich
Projektleiter 

Viele kennen mich, durch “Mit Knut unterwegs” und “4x4andFriends“. Wir organisieren Offroad Reisen und Events.

Beruflich bin ich im Vertrieb für Samsung tätig.

2020 habe ich eine Rallye ausgearbeitet, wo wir ein Hilfsprojekt unterstützen wollten. Dadurch bin ich dann zu Janathan e.V. gekommen. Leider ist die Rallye durch Corona, bis jetzt nicht zu Stande gekommen.